Berufsparcours 2013

Berufsparcours 2013 in Treuchtlingen und Roth

Am 14. und 15. Oktober fanden an der Senefelder Mittelschule in Treuchtlingen und am 16. und 17. Oktober in der Anton-Seitz-Mittelschule in Roth die MAP - Berufsparcours zum 5. und 4. Mal in der Region statt.

Hier konnten die Mittelschüler/innen der Schulamtsbezirke Weißenburg-Gunzenhausen und Roth und Schwabach (7./8. Klassen) Einblicke in die Berufswelt erhalten. Neben vielen Unternehmen aus dem letzten Jahr, waren dieses Jahr wieder viele neue Betriebe mit neuen Berufen dazu gekommen! In fünf- bis zehnminütigen Mini-Praktika können die Schüler/innen typische Aufgaben aus verschiedensten Berufsfeldern erproben:

Was macht eigentlich ein Schilder- und Lichtreklamehersteller und was eine Drogeristin? Wie arbeite ich als Kfz-Mechanikerin und was macht der Kabeljungwerker? Schneidet ein Friseur nur Haare? Oder was hat er noch für Aufgaben? Auf diese Fragen bekamen die Schülerinnen und Schüler aus der Region Antworten und darüber hinaus die passenden Aufgaben und Handgriffe gezeigt. Das Besondere an dieser Form der Berufsorientierung ist die Praxisnähe, die sie den Jugendlichen bietet.

Für den Berufsparcours konnten sowohl große als auch kleine Unternehmen und Organisationen aus der Region gewonnen werden, deren Vertreter/innen mit den Jugendlichen Aufgaben bearbeiten, um ihnen Berufe aus Industrie, Handwerk, Pflege und der Lebensmittelbranche nahe zu bringen.

Wir danken den beteiligten Unternehmen und Schulen für Ihre Teilnahme!

Lesen Sie mehr Informationen zum MAP-Berufsparcours 2013 an der Anton-Seitz-Mittelschule hier.