Berufsparcours 2011

Auch das Handwerk ist gut vertreten!

Ein Angebot der vertieften Berufsorientierung im Rahmen des Projekts "MAP Mittelschulen - Arbeitswelt - Partnerschaft"

Auch dieses Jahr haben wieder die Staatlichen Schulämter im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach im Oktober zu einer Maßnahme der Vertieften Berufsorientierung (VOB) eingeladen. Die von der Agentur für Arbeit Weißenburg und von der Regierung Mittelfranken finanzierte Maßnahme, wurde im Rahmen des regionalen Projekts "MAP Mittelschulen - Arbeitswelt - Partnerschaft" der HERMANN GUTMANN STIFTUNG durchgeführt.

 
 

Das Konzept

Die Berufsparcours wurden vom Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V. entwickelt und haben bisher ca. eine halbe Million Schülerinnen und Schüler erreicht.

Sehr viele Jugendliche, insbesondere Hauptschüler/innen, können sich nichts unter Berufsbezeichnungen vorstellen und wissen kaum, welche Tätigkeiten und Aufgaben sie in den verschiedenen Berufen erwarten. Dieses Defizit lässt sich nicht mehr durch Broschüren, Berufstests und Filme beseitigen. Auf der anderen Seite bemängeln einige Unternehmen die mangelnde Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen oder sie finden keine passenden Jugendlichen für ihre Ausbildungsplätze.

Vor diesem Hintergrund wurden Parcours entwickelt, bei denen Jugendlichen ihre praktischen Talente, Fertigkeiten und Fähigkeiten entdecken können. Die Jugendlichen haben so die Gelegenheit, einen kurzen aber intensiven Einblick in verschiedene Berufe zu bekommen und Fehlentscheidungen für Praktika oder Ausbildungen zu vermeiden. Unternehmen wiederum lernen interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler schon vor aufwendigen und teuren Bewerbungsverfahren kennen.

Weitere Informationen zum System der Veranstaltung unter: